Sprachreisen für interkulturelle Kenntnisse und Erfahrungen


Sprachreisen für Schüler, Jugendliche und Erwachsene mit Fremdsprachenschwächen

Warum ein Auslandsaufenthalt mehr als nur Vokabeln pauken ist

Unsere Welt ist in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer weiter zusammengewachsen, weshalb man immer häufiger Kontakte zu Menschen aus anderen Ländern knüpfen kann. Egal ob dies privat über den Freundeskreis, über die Schule / Universität oder auf geschäftlicher Basis geschieht – ohne zumindest ausreichende Kenntnisse in der englischen Sprache zu besitzen, kommt man nur schwerlich mit Menschen aus anderen Kulturen ins Gespräch. Um hier in kurzer Zeit viel hinzuzulernen, bieten sich Sprachreisen an, bei denen man nicht nur sein englisch, spanisch, französisch oder sogar chinesisch verbessern kann, sondern auch mit Menschen aus aller Welt in einem Kurs sitzt, über deren Kultur man stets sehr interessante Dinge erfahren kann.

Sprachreisen für Schüler und Studenten in Europa

Für Schüler die Ideale Form um Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern

Für Schüler und für Studenten gibt es in Europa eine ganze Bandbreite an interessanten Zielen, die Jugendfreundlichkeit mit erstklassigem Unterricht verbinden. In England bietet sich nicht zuletzt der Klassiker London für eine Schülerreise an, wo man am Großstadtflair der Metropole schnuppern kann. Mag man es etwas beschaulicher, ist das weiter nördlich gelegene Edinburgh mit seinem mittelalterlichen Stadtkern auch immer wieder eine Reise wert. Wenn man eher die südlicheren Länder favorisiert, sind das hippe Barcelona oder das kulturell eindrucksvolle Paris hochinteressante Ziele, um spanisch oder französisch zu lernen.
Eine Schülerreise in eine dieser Städte wird nicht zuletzt durch die Aktivitäten spannend, die die Sprachschule nach dem Unterricht anbietet. Oft kommt man bei Stadtführungen oder Ausflügen in die Umgebung näher in Kontakt und kann das im Unterricht trainierte Wissen gleich selbst im Dialog anwenden. Gerade für die etwas älteren Schüler sowie auch für die Studenten werden manchmal gerne Paintball-Turniere oder Meisterschaften im Kartfahren organisiert, die oft noch in den Pausen des Sprachunterrichts der darauffolgenden Tage Gesprächsstoff auf englisch, spanisch oder französisch sind.





Sprachreisen für Erwachsene Globetrotter

Auslandssprache mit Hilfe einer Auslandsreise festigen

Für Erwachsene sind Länder außerhalb Europas oft interessanter und natürlich gibt es auch erstklassige Sprachschulen auf anderen Kontinenten. Dabei muss man nicht befürchten, dass man mit dem gleichen trocken-nüchternen Unterricht wie damals in der Schule konfrontiert wird. Gute Sprachschulen wenden moderne Lehrkonzepte an, die sehr aktiv und kommunikativ sind. Anstatt Vokabeln oder Grammatik zu büffeln, gibt es beispielsweise Theaterklassen, Draußen-Unterricht und die kleinen Gruppen, die 12 bis 15 Personen nicht überschreiten sollten, ermöglichen im Rahmen von Sprachreisen ein viel lebendigeres Lernen der Fremdsprache, als im heimischen Schulunterricht.
Für Erwachsene ist es dabei nicht besonders schwer, gute Ziele für Sprachreisen zu finden. Südafrika ist beispielsweise hochinteressant, um seine englisch Kenntnisse zu verbessern. Egal wo man die Sprachreise jedoch absolviert, am Ende kommt man stets mit vielen Eindrücken und Erlebnissen zurück, die einen noch lange begleiten und im Kontakt mit Menschen aus anderen Ländern stärken werden.